Lieferung in 1-3 Tagen (DE) Keine Versandkosten ab 30€* Fragen? +49 (0)6403 7755030

Hängesessel Befestigung

Wie befestige ich einen Hängesessel?


Die Befestigung eines Hängesessels ist an diversen Orten denkbar. So sind tragfähige Äste eines Gartenbaumes, ein robuster Holzbalken, ein Schaukelgestell oder die Betondecke im Wohnzimmer beliebte Hängesesselträger.

Natürlich können auch spezielle Gestelle für Hängesessel verwendet werden, um den Hängesessel so z.B. beliebig auf der Terrasse, dem Balkon oder in der Wohnung aufzustellen.

Wir haben dir hier einige Aufhängebeispiele zusammengestellt:

Wie wird ein Hängesessel aufgehängt?

Der Hängesessel wird immer an einem einzigen Punkt – an der Ösenschlaufe – befestigt (siehe Bild). Hierbei wird mindestens ein Karabiner oder ein Seil verwendet. Je nach Verwendungszweck wird unterschiedliches Befestigungsmaterial benötigt.

Im Folgenden haben wir dir eine Übersicht über verschiedene Befestigungsmöglichkeiten mit Empfehlungen und Hinweisen zusammengestellt:

Betondecke

BEFESTIGUNGSEMPFEHLUNG

Ein Aufhängeset mit einer Ösenschraube, einem passenden Dübel, zwei Karabiner und einer Stahlfeder.

Wir empfehlen zusätzlich einen Drehwirbel.

HINWEISE

Vorausgesetzt die Decke kann dem Gewicht standhalten (Bauweise und Statik beachten!)

Holzbalken

BEFESTIGUNGSEMPFEHLUNG

Ein robustes Seil

Bei Bedarf: ein Karabiner

HINWEISE

Kann mit einem Seil oder mit einer Ösenschraube genutzt werden. Bitte die Tragfähigkeit des Balkens vorweg überprüfen!


Eisenkonstruktion bzw. Stahlträger

BEFESTIGUNGSEMPFEHLUNG

Ein robustes Seil

Bei Bedarf: ein Karabiner

HINWEISE

Bitte die Tragfähigkeit des Trägers vorab überprüfen!

Ast eines Baumes

BEFESTIGUNGSEMPFEHLUNG

Ein robustes Seil

Bei Bedarf: zwei Karabiner und eine Stahlfeder

HINWEISE

Dicker, widerstandsfähiger, gesunder Ast erforderlich. Bitte unbedingt vorab die Belastbarkeit des Astes überprüfen!


Freistehendes Gestell

BEFESTIGUNGSEMPFEHLUNG

Ein Karabiner

Bei Bedarf: Robustes Seil, ein weiterer Karabiner und eine Stahlfeder

HINWEISE

Für Hängesessel vorgesehene Gestelle aus Stahl oder Schaukelgestelle mit einer Belastbarkeit von mind. 140 kg.



Für alle Befestigungsmöglichkeiten und -orte gilt:

Bitte prüfe vor der Montage immer die Beschaffenheit von Decke, Balken, Stahlträger, Ast oder Gestell! Die Aufhängung muss entsprechend der Beschaffenheit deines Aufhängeortes ausgewählt werden und belastungsfest sein. Berücksichtige, dass sich die Gegebenheiten vor Ort individuell auch unterscheiden können. Prüfe Bäume und Äste unbedingt immer auf eine ausreichende Belastbarkeit. Beachte bei Gestellen die Sicherheitshinweise des Herstellers. Überprüfe die Aufhängung und eine etwaige Verknotung regelmäßig auf festen Sitz. Ziehe bei Unsicherheiten einen Experten hinzu!

Befestigung von der Decke


Ist noch kein stabiler Deckenhaken vorhanden, kann der Sessel mithilfe des HOBEA-Germany Aufhängesets mit oder ohne Feder an einer Betondecke befestigt werden.

Empfohlene Befestigungshöhe

Mindestens 2 m Deckenhöhe bei Befestigung mit einem Karabiner

Mindestens 2,50 m bis 2,85 m Deckenhöhe bei Befestigung mit dem HOBEA-Germany
Aufhängeset inkl. Karabiner, Feder, Drehwirbel etc.

Neuere Häuser haben meist eine durchgehend stabile Betondecke. Der Sessel kann so flexibel an seinen Wunschplatz montiert werden. Hier die nötigen Schritte:

  1. Prüfe zunächst die Art und Stabilität der Decke.
  2. Suche dir dann deinen geeigneten Hängesesselplatz (Breite der Hängesessel-Stange und genügend Platz nach hinten zur Rückenlehne einplanen).
  3. Markiere das Bohrloch und bohre ein 14 mm breites Loch. Je nach Dübel muss immer der entsprechend passende Bohraufsatz verwendet werden. Um den Bohrstaub direkt auffangen zu können, kann beim Bohren zusätzlich mit einem Staubsauger gearbeitet werden.
  4. Der Dübel ist – so weit wie möglich – in das gebohrte Deckenloch einzubringen. Hierbei können ein kleines Holzstück und ein weicher (Gummi)-Hammer helfen.
  5. Drehe die Ösenschraube in den Dübel ein.
  6. Hänge den Karabiner in den Ring der Ösenschraube ein.
  7. Hänge die Feder mit dem Sicherungsseil ein. Die Feder bietet zusätzlichen Komfort und sorgt für ein angenehmes Schwingen.
  8. Hänge einen weiteren Karabiner ein, um die Feder und die Öse des Hängesessels miteinander zu verbinden.

Höhe verstellen & einplanen: Du hast hohe Decken? Kein Problem: Sollte der Sessel zu hoch hängen, kannst du die Höhe mit einem robusten Seil oder einer Kette entsprechend regulieren.

Bitte beachte vor der Befestigung des Hängesessels und beim Einplanen der Höhe, dass das Hängesesselmaterial „Baumwolle“ ein elastisches Naturprodukt ist und sich leicht dehnt. Dein Hängesessel wird sich, wenn du dich das erste Mal in deinen Sessel setzt – bzw. minimal mit der Zeit – in Richtung Boden dehnen. Du kannst die Höhe mit einem Seil oder einer Kette jederzeit flexibel nachjustieren.

Kein Überdrehen: Für zusätzlichen Komfort und Sicherheit empfehlen wir ebenfalls einen Drehwirbel mitanzubringen. Dieser schützt zusätzlich deinen Hängesessel, verhindert das Rausdrehen der Ösenschraube und ist besonders für Kinder gut geeignet. Der Drehwirbel lässt zu, dass man sich in jede Richtung bequem drehen kann und ein Überdrehen wird verhindert.


Wo wird ein Drehwirbel montiert?


Du kannst einen HOBEA-Germany Drehwirbel beliebig in ein HOBEA-Germany Aufhängeset einklinken: Ob vor der Stahlfeder oder direkt am Karabiner - die Deckenbefestigung für Hängesessel kann individuell gestaltet werden.

Befestigung am Ast eines Baumes

  1. Suche dir deinen Wunsch-Hängesesselplatz an einem robusten, dicken Ast aus.
  2. Organisiere dir vorab zum Schutz der Baumrinde ein widerstandsfähiges Stück Leder oder Stoff und lege dieses um den Ast.
  3. Wickele ein ausreichend widerstandsfähiges, dickes Seil oder eine Metallkette um den gewünschten Ast.
  4. Verbinde das Seil mit einem Karabinerhaken oder direkt an der oberen Hängesessel-Öse.
  5. Verknote das Seil gut.

Befestigung an einem Gestell


Wenn du den Hängesessel an einem speziellen Hängesessel- oder Schaukelgestell montieren möchtest, reicht meist ein Karabiner aus. Um die Höhe variieren zu können, kann zusätzlich noch ein Seil, eine Stahlfeder und ein weiterer, zweiter Karabiner verwendet werden.